Allgemeine Informationen.

Interne und auswärtige Informationen, welche für den «Motoclub Jungfrau» von Interresse sind, können hier veröffentlicht werden. Bitte sendet mir ein E-Mail mit Eurem Anliegen.


Dankesschreiben vom Jungfrau-Marathon

 

Hallo Housi

Ich möchte mich bei Dir und den Fahrern für Euren Einsatz am

Jungfrau-Marathon 2006 bedanken. Soweit ich es heute morgen

beurteilen kann, hat alles wunderbar geklappt und dort wo es mal ein Problem gegeben hat, waren sicher nicht die Fahrer deren Ursache.

Ich habe von dem Passagieren nur positive Rückmeldungen erhalten.

Ihr trägt einen grossen Anteil an den tollen Bildern/Filmen, die dieses Jahr über unseren Anlass erstellt werden konnten und die sicher auch eine grosse Werbewirkung für das Berner Oberland haben werden.

Ich freue mich jetzt schon auf den 15. Jungfrau-Marathon 2007, welcher dann gleichzeitig auch die 4. Langdistanz-Berglauf WM sein wird, am 7./8. September 2007 und hoffe, wieder auf Eure Dienste zählen zu dürfen.

Merci und Gruss

 

Roger Zwahlen

Medienverantwortlicher Jungfrau-Marathon


INFERNO ist Kult!

 

Lieber Christof

Der INFERNO ist und bleibt auch nach der diesjährigen Ausgabe

eine Kultveranstaltung im Ausdauerbereich, sei dies für die AthletInnen, Begleitpersonen, den Staff oder auch für die Zuschauer. Der INFERNO 2008 war trotz einigen Wetterkapriolen ein Erfolg! Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren auch dieses Jahr voll des Lobes und des Dankes an die Organisation und die grosse Helferschar. Das Gästebuch auf unserer Internetseite (www.inferno.ch) oder die Mailboxen der OK-Mitglieder wurden richtiggehend mit positiven Feedbacks eingedeckt. So schrieb ein Triathlet ins Gästebuch: «Einfach grandios … ich habe noch an keinem anderen Rennen derart motivierte und gut informierte Helfer angetroffen wie an diesem Wochenende! Da können sich Ironman, Powerman und wie sie alle heissen eine grosse Scheibe abschneiden.» Auch du und dein Team habt mit eurem Einsatz zum Erfolg beigetragen. Wir danken euch ganz herzlich für diese Unterstützung! Stolz dürfen wir zusammen mit dir und deinem Team auf den INFERNO 2008 zurückblicken. Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr auf euren wichtigen Beitrag zu unserer Veranstaltung zählen dürfen! Schon jetzt freuen wir uns auf den 22. August 2009.

 

Mit freundlichen Grüssen

OK INFERNO

Heinz Zurbrügg, OK-Präsident Ursula Mühlemann, Medien Eveline Gafner, Team Staff


Spiezer Triathlon

 

Christof wurde angefragt ob wir von unserem Club aus nicht ein paar Motorradfahrer als Streckensicherung zur Verfügung stellen konnten. Nach kurzen Abklärungen sagte er der Organisatorin die für die Helfer zuständig war, zu. Am 27. Juni um 6.30 fuhren wir, das heisst, Werner, Chäspel, Christof und ich Richtung Spiezer Strämi los. Das Wetter war alles andere als viel versprechend, für alle Fälle hatten wir die Regenkleidung dabei.

Da angekommen waren wir die ersten. Leider mussten wir erfahren das derjenige der für unsere Aufgabe zuständig war und uns informieren/ empfangen sollte leider Tags zuvor ins Spital musste. Erst waren wir etwas Ratlos, allerdings stellte sich heraus das die  otorradfahrer die nach uns eintrafen schon letztes Jahre dabei waren und wussten wie es läuft. So fuhren wir zusammen erst mal die Strecke ab. Es wurde erklärt wo die Wendepunkte (Drehpunkt für den Radrennfahrer) seien und wo die gesamte Strecke durchführt.

Wieder zurück gab`s erst mal Kaffe. Da wurde uns dann noch weiteres erklärt.

Unsere Aufgabe bestand darin die Radrennfahrer zu begleiten weil sie auf einer Strecke fuhren, die nicht abgesperrt war. Zur Sicherheit, zur Kontrolle und zur Hilfe wenn ein Unfall geschehen sollte.

Die Rennen waren in verschiedene Gruppierungen aufgeteilt und bei jeder fuhr ein Motorradfahrer als Spitze mit, je nach Grösse der Gruppe, mittendrin ein paar und dann noch zuhinterst Einer als Abschluss. Der konnte dann auch die Streckenposten informieren dass das der letzte Fahrer war.

Sogar mit dem Wetter hatten wir Glück. Es hat grad mal 30 Minuten geregnet sonst war`s einfach nur bewölkt, aber trocken.

Alles in allem war`s ein erfolgreicher Tag der Spass gemacht hat.

 

Komentar: B.G.